1956 – 1975

Am Himmelfahrtstag im Jahr 1958 zog die Kapelle das erste mal in den Zuschlag (ein Waldstück Richtung Lüdersen) und machte Musik. Bei selbst geschmierten Mettwurstknifften und ’ner Pulle Bier hatte man Spaß. Dieses Ereignis gehört noch heute zur Tradition des Musikzugs – doch mit nur einer Kiste Bier kommen die Mitglieder längst nicht mehr aus. Ein Gummiwagen mit kühlen Getränken und rund 800 Bratwürsten ziehen die Bläser heutzutage in die Südspitze des Ohlendorfer Holzes und begeistern hunderte von Menschen aus dem nahen Umland, die sich diese Musik anhören.

Die Zeiten änderten sich und die Dirigenten ebenfalls. Ein Phänomen unter ihnen war Herr Mauer, ein Bassist vom NDR. Er dirigierte in der einen Hand eine Zigarette und in der anderen ein Glas Bier.

Schreibe einen Kommentar